Mytrauringstore Logo

Wie erkenne ich einen hochwertigen Diamanten?

Die Welt der Diamanten ist faszinierend. Diamanten verzieren Ringe, Ketten oder andere Schmuckstücke. Jeder Diamant ist dabei unterschiedlich und einzigartig, auch wenn sie auf den ersten Blick identisch erscheinen. Entstanden sind Diamanten mehrere Hundert Kilometer unter unserer Erdoberfläche: Kohlenstoff wurde dort in einem sehr langsamen Prozess, unter extremen Temperaturen und massivem Druck zu einzigartigen, funkelnden Juwelen geformt. Faszinierend!

Je besser die Qualität eines Diamanten, umso prächtiger ist sein Feuer, umso magischer sein Zauber und seine Ausstrahlung. Die Qualität eines geschliffenen Diamanten und damit sein Preis werden von den "4 großen C" bestimmt: Carat (Gewicht), Color (Farbe), Cut (Schliff) und Clarity (Reinheit).

Bei uns finden Sie alle notwendigen Informationen!

Carat (Gewicht)

Das Gewicht eines Edelsteins wird immer in Carat angegeben. Je höher die Zahl, desto größer der Diamant und desto mehr Wert besitzt er. Und je größer der Diamant, desto seltener kommt er vor.

Gewicht Durchmesser
in Carat
in mm
0,01 ct. 1,3 mm
0,02 ct. 1,7 mm
0,03 ct. 1,9 mm
0,04 ct. 2,1 mm
0,05 ct. 2,3 mm
0,06 ct. 2,5 mm
0,08 ct. 2,7 mm
0,11 ct. 3,0 mm
0,13 ct. 3,2 mm
0,15 ct. 3,4 mm
0,17 ct. 3,6 mm
0,20 ct. 3,8 mm
0,25 ct. 4,1 mm
0,30 ct. 4,3 mm
0,35 ct. 4,5 mm
0,40 ct. 4,7 mm
0,50 ct. 5,1 mm
1,00 ct. 6,5 mm

Wenn Sie also bei uns bspw. die Bezeichnung "0,15 ct w/si" finden, so bedeutet dies, dass der Durchmesser des Steines 3,4 mm beträgt. Wenn Sie sich jetzt fragen, was "w/si" heißt, dann lesen Sie gern weiter!

Colour (Farbe)

Einer der wichtigsten Bewertungskriterien ist die Farbe des Steins. Je heller, also feinweißer der Stein, desto wertvoller ist dieser.

Farbgrade:

r   River (Hochfeines Weiß)
tw   Top Wesselton (Feines Weiß)
w   Wesselton (Weiß)
tcr   Top Crystal (Leicht getöntes Weiß)
tca   Top Cape (Getöntes Weiß)

Bei unserem Beispiel 0,15 ct w/si haben Sie also einen Diamant von 3,4 mm Durchmesser und mit einem schönen weißen Farbton.

Clarity (Reinheit)

Auch von der Reinheit hängt die Wertigkeit des Steines entscheidend ab. Ein Diamant ist ein Naturprodukt und kann deshalb kleinere oder größere Einschlüsse besitzen. Im besten Fall jedoch ist er lupenrein und dadurch ganz besonders wertvoll, denn lupenreine Diamanten lassen Licht am besten durchdringen und strahlen in voller Schönheit. Jedoch kommen sie sehr selten vor.

Reinheiten:

if   flawless (lupenrein)
vvs   very very small inclusions (sehr sehr kleine innere Einschlüsse)
vs   very small inclusions (sehr kleine innere Einschlüsse)
si   small inclusions (kleine Einschlüsse)
p1   Pikee 1 (kleine innere Einschlüsse, größere als si, keine Minderung der Brillianz)
p2/p3   Pikee 2/3 (Einschlüsse mit bloßem Auge leicht erkennbar, schwache Minderung der Brillianz)

Die Diamant-Bezeichnung 0,15 ct w/si bezeichnet also einen Diamanten in 3,4 mm Durchmesser, einem leichten weißen Farbton und mit kleinen inneren Einschlüssen.

Cut (Schliff)

Erst ein guter Schliff verleiht dem Diamanten sein unverwechselbares Leuchten.

Ein Schliff in den richtigen Proportionen reflektiert das Licht in vielen Facetten und strahlt einzigartig. Die meisten Diamanten werden mit 57 oder 58 Facetten geschliffen. In einem geschliffenen Diamanten mit guten Proportionen wird das Licht von einer Facette zur anderen reflektiert und strahlt dann durch die Oberfläche des Steines zurück.

Was ist ein Brillant?

Ein Brillant ist ein Diamant mit einem bestimmten Schliff, nämlich einer symmetrisch runden Schliffart. Ein Diamant lässt sich als Brillant bezeichnen, wenn er 56 Facetten aufweist. Der Brillantschliff ist das Ideal eines Diamanten und hat seinen Namen nicht zuletzt durch seine hohe Brillanz erhalten. Besonders beliebt sind Brillianten bei Verlobungsringen. Für viele Frauen gilt die Größe des Brillianten als Zeichen Ihrer Liebe und Sicherheit für die zukünftige Ehe.

Was ist ein Zirkonia?

Ein Zirkonia ist eine Diamantenimitation, welche künstlich erzeugt wird und auf dem ersten Blick einem Diamanten sehr ähnlich sieht. Sein Name verdankt der Zirkonia seiner Zusammensetzung, denn es besteht auch den chemischen Verbindungen Zirkoniumoxid, Calciumoxid und Yttriumoxid. Diese werden im Hochofen verschmolzen und es entwickeln sich Zirkonia-Kristalle. Ein Trauring oder Verlobungsring mit Zirkonia ist eine günstige Alternative zu einem wertvollen Diamantbesatz.

Nun wissen Sie über die spannende Welt der Diamanten und Schmucksteine Bescheid und können sich inspirieren lassen. Egal ob klassisches Gold, elegantes Palladium oder modernes Carbon – ein Steinbesatz veredelt jedes Material und jeden Ring. Zum Shop.

Alle Themen im Überblick

Ausgezeichnet.org