Pflegehinweise zu Ihren Schmuckstücken

Herzlichen Glückwunsch zu Ihren Trauringen!

Nun ist es soweit: Sie halten die individuell für Sie maßgefertigten Trauringe in der Hand. Und damit Ihre Schmuckstücke auch möglichst lange ihre Schönheit behalten, erhalten Sie hiermit einige nützliche Informationen und wertvolle Tipps zur Pflege.

Das richtige Tragen Ihrer Trauringe

Um Tragespuren vorzubeugen, empfehlen wir Ihnen bei folgenden Tätigkeiten den Trauring abzulegen:

  • Schwimmen, Sauna, Kosmetik & Duschen
  • Fitnessstudio & Sport
  • Handwerkliche Tätigkeiten
  • Gartenarbeiten
  • Putzen & Kontakt mit sonstigen Chemikalien & Desinfektionsmitteln

Schweiß und Spülwasser können auf Dauer die Oberfläche Ihrer Trauringe beschädigen. Schützen Sie Ihr Schmuckstück vor Kontakt mit Haarlack, Deos und Sonnencreme und generell vor Dämpfen, Fetten sowie Ölen. Stecken Sie Ihren Ring erst wieder an, wenn alle Arbeiten oder kosmetischen Handgriffe verrichtet sind.

Wissenswertes über Gold

Gold besitzt einen schwachen Punkt: Kommt es mit Chlor oder einem stark chlorhaltigen Putzmittel in Berührung, kann es seine Farbe durch Verfärbung verändern. Streng genommen ist hierbei jedoch nicht das Gold für die Verfärbungen verantwortlich, sondern die mit dem Gold legierten Substanzen. Je höher der Goldanteil (z.B. 750/- Gold), desto unempfindlicher ist das Schmuckstück gegen Anlaufen. Deshalb besitzt hochkarätiger Goldschmuck auch die besten Trageeigenschaften und benötigt weniger Pflege.

Das richtige Reinigen von Gold

Legen Sie Ihren Trauring gelegentlich in ein Bad mit mildem Seifenwasser und reinigen Sie ihn sanft mit einer weichen Schwamm. Danach spülen Sie die Seifenreste gut ab und nutzen gegebenenfalls Alkohol oder Spiritus. Anschließend trocknen und polieren Sie den Ring mit einem weichen fusselfreien Tuch. Bei starker Verschmutzung ist die Verwendung von handelsüblichen Goldbädern bei Ihrem Juwelier empfehlenswert.

Wissenswertes über Silber

An der Luft geht das Silber eine Reaktion mit Sauerstoff ein und das Metall oxidiert. Dies führt zu einer dunklen Farbveränderung, der sogenannten Patina. Da sich die Patina beim Tragen wieder abreibt, ist das effektivste Vorbeugen von Oxidation auch gleich die einfachste – Tragen Sie Ihren Ring! Falls Sie Ihren Ring aufbewahren möchten, empfiehlt sich eine luftarme Lagerung, z. B. in einer Schatulle. Gegen aufgetretene Patina hilft das sogenannte Silberbad, das in jeder Drogerie erhältlich ist.

Wissenswertes über Weißgold

Da die Weißgoldlegierungen einen Anteil an Silber aufweisen, kann dieser Anteil ebenfalls oxidieren und den Ring verfärben. Das betrifft vor allem Legierungen mit einem niedrigen Goldanteil, 333/- oder 375/- Gold, denn diese weisen gleichzeitig einen höheren Silberanteil auf. Um den Verfärbungen vorzubeugen gilt genauso wie bei Silberringen – Tragen!

Wissenswertes über Carbon

Carbon Ringe sind sehr leicht und widerstandsfähig, sodass sie ihre Form und Aussehen über Jahre nicht verändern. Sie färben weder ab, noch verlieren sie ihre wunderbare Farbe. So müssen Sie Ihre Trauringe aus Carbon nicht oft pflegen. Mit Wasser und Seife sind Sie auf dem richtigen Weg, wenn Sie mal Schmutz auf Ihrem Trauring entdecken. Auch ein robuster Carbonring kann jedoch Kratzer bekommen. Aufgrund der dunklen gemaserten Oberfläche sind diese jedoch meist unsichtbar. Stöße sollten jedoch vermieden werden.

Wissenswertes über Titan

Titan ist ein besonderes Material, das unempfindlich gegenüber Korrosion und Chemikalien ist. Auch gegen Schweiß und Salzwasser weist Titan eine hohe Beständigkeit auf. Trauringe aus Titan brauchen so keine besondere Pflege und können nur mit Seife und Wasser gereinigt werden. Trotz der hohen Formbeständigkeit sind Titanringe anfällig für Kratzer und sollten aus diesem Grund mit Umsicht getragen und bei starker Beanspruchung der Hände abgenommen werden.

Das richtige Reinigen von Brillanten

Diamanten und die meisten durchsichtigen Edelsteine sind in der Pflege unkompliziert. Sie ziehen jedoch Fette und Öle aus kosmetischen Produkten an und sollten daher regelmäßig mit einem feuchten, weichen Tuch abgerieben werden. Besonderes Augenmerk ist darauf zu legen, dass Sie auch die unteren Facetten reinigen, damit die Strahlung des Steins ungetrübt wird. Trotz ihrer Härte sind Diamanten empfindlich gegen Stöße und Kratzer und können so brechen oder herausfallen.

Tragespuren - Spuren des Lebens

Ein Trauring ist der am meisten genutzte Alltagsgegenstand im Leben. Alles, was Sie mit Ihren Händen machen und alle Tätigkeiten, die Sie verrichten. werden auf den Ring übertragen und hinterlassen ihre Spuren. Hierdurch verändert sich auch die Oberflächenbearbeitung. Eine Mattierung bekommt Glanzspuren, eine polierte Oberfläche wird durch Kratzer mattiert. Je nach Beanspruchung und auch pfleglicher Behandlung sind diese mehr oder weniger ausgeprägt.

Auf diesem Wege möchten wir daher zum Ausdruck bringen, dass diese Tragespuren jeden Trauring zu Ihrem ganz persönlichen Schmuckstück werden lassen und die gelebten Spuren einer Partnerschaft symbolisieren. Nur durch individuell entstandene Spuren Ihres Lebens unterscheidet sich Ihr Trauring von einem anderen. Wir wünschen Ihnen auf Ihrem gemeinsamen Lebensweg alles erdenklich Gute!

Alle Themen im Überblick

Ausgezeichnet.org