Mytrauringstore Logo

Ringe aus Titan mit Weißgold

Ringe aus Titan und Weißgold erzeugen faszinierende Effekte und zeigen eine besondere Farbkombination, wie wohl kaum mit anderen Metallen möglich wäre. Solche Ringe werden die Stars auf Ihrem Finger sein! 

Filter

Sortierung

Materialien

Mehrfarbig

Preis
  • Unter 100 EUR
  • 100 - 250 EUR
  • 250 - 500 EUR
  • 500 - 750 EUR
  • Über 750 EUR
  • Reduzierter Preis

Legierung

Oberfläche
  • Eismattiert
  • Poliert
  • Mattiert
  • Muster

Stein
  • Diamant

Stil
  • Schlicht
  • Außergewöhnlich
  • Extravagant
  • Modern
  • Ohne Stein

Breite
  • Schmal (bis 4 mm)
  • Standard (4,1 - 6 mm)
  • Breit (über 6 mm)

Stärke
  • Flach (bis 1,6 mm)
  • Standard (1,7 bis 2,0 mm)
  • Hoch (über 2,1 mm)

Kollektion
  • MyTrauring
  • Collection Chiara

  • Beliebteste
  • Preis
  • Neueste Produkte
  • Lieferzeit
  • Sale

Ringe aus Titan mit Weißgold | Gold Ringe online günstig kaufen

Eigentlich ist Titan weiß, bildet aber an der Luft eine dunkle, extrem beständige Oxidschicht. Reines Titan ist zwar leicht und fest, lässt sich aber formen. Mehrfarbige Ringe sind hochaktuell, daher sind auch Weißgold und Titan in der Freundschafts- oder Trauringgestaltung beliebt. Während mattierte Titanringe einen herben Eindruck hinterlassen, wirkt das strahlend helle Weißgold feminin und verspielt. Welch ein erfrischender Kontrast!

Wissenswertes zu Titan - dem erdigen Element

Titan ist sehr leicht, dehnbar, sowie temperatur- und korrosionsbeständig. Es ist zwar eines der häufigsten Elemente in der Kruste, kommt dort aber nur chemisch gebunden vor. Erstmals gelang es dem schwedischen Chemiker Berzelius 1825, Titan aus Kaliumhexafluorotitanat durch Reduktion mit Natrium zu gewinnen. Dreizehn Jahre später hatte man ein Verfahren entwickelt, bei dem reineres Titan in größeren Mengen extrahiert werden konnte. Eigentlich ist Titan weiß, durch Oxidation kann es aber unterschiedliche Farbschichten bekommen. Die Farbgebung wird durch die Dicke der Schicht und die Lichtbrechung beeinflusst.

Eine goldene Farbe entsteht bei Schichten zwischen 10 und 25 nm, bei 40-50 nm entsteht Dunkelblau. Extrem haltbare Titanbeschichtungen finden wir die Industrieanlagen ebenso wie im Outdoor- und Sportsektor. In der Zahnheilkunde sind Implantate aus Titan längst Standard. Auch in der Neurochirurgie haben Titanchips Edelstahl bereits verdrängt. Titan hat sich auch bei der Herstellung von Uhren durchgesetzt. Sie wirken nicht minder hochwertig als Golduhren, sind aber robuster und lassen sich vielseitig gestalten.

Weißgold - Metalllegierung mit hundertjähriger Geschichte


Weißgold ist die edle Alternative zu Silber und wurde in der Schmuckstadt Pforzheim erstmals 1912 verwendet. Auf der Suche nach einem Ersatz für das teure Platin kam man zu Legierungen aus mehreren Metallen. Es entstand eine Goldlegierung mit heller, metallisch-weiß glänzenden Farbe. Jetzt konnten leichtere Schmuckstücke angefertigt werden, die nicht wie Silber dunkel anliefen. Weißgold bringt das Funken von Diamanten noch besser zur Geltung als reines Gold oder Platin. Nicht umsonst ist der klassische Solitärring mit Diamant aus Platin gefertigt. Weißgold ist jedoch kostengünstiger und lässt sich durch seine geringere Härte leichter verarbeiten. Weißgold oxidiert nicht, sondern behält sein hochwertiges Aussehen, ohne sich zu verändern. Die dauerhafte Schönheit des Materials macht es für Trauringe ideal. Weißgold wird heute in vielen verschiedenen Legierungen hergestellt, die sich alle in ihren Farbnuancen unterscheiden.

Die Legierungen setzten sich hauptsächlich aus Silber, Gold und Palladium zusammen. Ein hochwertiger Ring aus Weißgold sollte wenigstens 75 % Goldanteil haben. Der Palladiumanteil muss gering bleiben, damit sich das Gold nicht entfärbt. Verwendet der Goldschmied eine Legierung mit geringem Goldanteil, muss er Kupfer hinzufügen. Selbst in Standard-Weiß-Legierungen kann sich ein geringer Kupferanteil von 10-12 % befinden. Es wird nur so viel Palladium hinzugefügt, bis der gewünschte Farbton erzielt ist. Hier spielt der Goldschmied mit Kupfer und Silber, die sich gegenseitig neutralisieren. Je höher der Goldanteil, desto weniger Kupferanteil hat die Legierung. Der Goldgehalt bestimmt auch den Preis des Schmuckstücks. Silber-Weißgold hat den niedrigsten Goldanteil. Chrom-Weißgold hat sich in der Schmuckverarbeitung nicht durchgesetzt, da es kaum formbar ist.

Wie gut lassen sich Ringe aus Titan und Weißgold kombinieren?


Titan, der elegante Hightech-Material, passt zu allen Edelmetallen und kann dank seiner Leichtigkeit auch zu üppigen Schmuckstücken verarbeitet werden. Titanschmuck wirkt zeitlos und passt zu jeder Gelegenheit. Das harte Titan lässt zwar keine nachträgliche Oberflächenbearbeitung zu, kann aber bereits in der Herstellung eine aufgeraute oder polierte Oberfläche erhalten. Der Unterschied zwischen Titan und Weißgold besteht also nicht nur in seiner Beständigkeit, sondern auch dem Bearbeitungsmöglichkeiten. Dauerhaftes Titan bekommt in Weißgold seinen zarten Idealpartner, denn hier sind auch feine Nuancierungen möglich. So können Schmuckhersteller beim Finish von Ringen aus Titan und Weißgold ihre ganze Kreativität entfalten.

Das könnte Sie auch interessieren:

Ihre Vorteile

  • Eheringe in entspannter Atmosphäre zu Hause kaufen
  • Bis zu 50% günstiger gegenüber UVP
  • 30 Tage Umtausch
  • Hohe Flexibilität durch bequeme Zahlungsmöglichkeiten
  • Kostenfreie Lieferung in Deutschland
  • 24 Monate Qualitätsgarantie

Unsere Highlights

Ausgezeichnet.org